Dysplasie-Sprechstunde

In unserer Sprechstunde überprüfen wir mit Hilfe der Kolposkopie ob Veränderungen am Gebärmutterhals vorhanden sind. Eine leichte oder mittelgradige Dysplasie ist meist kein Grund zur Sorge. Viele Frauen haben irgendwann einmal solch eine Dysplasie, ohne davon etwas zu ahnen. Wenn der Körper das Virus bekämpft, bildet sich die Veränderung meist auch wieder zurück – vor allem bei Frauen zwischen 20 und 30 Jahren. Anders sieht es aus mit der hochgradigen Dysplasie. Aus diesem Grund wird empfohlen, eine hochgradige Dysplasie entfernen zu lassen. Was auch in unserem Hause durchgeführt wird.

Der Eingriff um die hochgradige Dysplasie zu entfernen wird Konisation genannt. Bei einer Konisation wird ein etwa kirschgroßes, kegelförmiges Stück von Muttermund und Gebärmutterhals entfernt. Der Eingriff kann die Dysplasie meist vollständig beseitigen und damit Gebärmutterhalskrebs verhindern. Bei der Konisation wird über die Scheide operiert, unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose. Weiterführende Informationen finden Sie hier

Doctolib Vereinbaren Sie JETZT online einen Termin. Termin vereinbahren