Sterilisation

bei Frauen

Sterilisation

bei Frauen

Sterilisation bei Frauen

Die Sterilisation ist ein kleiner, minimalinvasiver Eingriff

Die Sterilisation ist ein kleiner, minimalinvasiver Eingriff, bei dem per Bauchspiegelung (Laparoskopie) die Eileiter verödet werden.

Die Sterilisation hat unter normalen Umständen keine Auswirkungen auf den Hormonhaushalt, da die Eierstöcke vollkommen erhalten bleiben. Auch die Menstruation wird nicht beeinflusst. Die Eizelle wird, da sie nicht mehr zur Gebärmutter wandern kann, über die Eileiter an den Bauchraum abgegeben, wo sie dann gefahrlos abgebaut wird.

Die Kosten für die Sterilisation müssen die Patientinnen selbst tragen. Diese liegen zwischen 500 und 1000 Euro.

Der Eingriff ist eine endgültige Maßnahme. Es gibt zwar eine relativ aufwändige Methode, die Eileiter wieder durchgängig zu machen, die Erfolgswahrscheinlichkeit ist jedoch sehr gering.

Daher sollten sich die Patientinnen mit allen Verhütungsmaßnahmen genau auseinandersetzen. Der Kinderwunsch sollte sicher endgültig abgeschlossen sein.

Interview Thema:
“Minimal Invasive Chirurgie”

Doctolib
Vereinbaren Sie JETZT online einen Termin. Termin vereinbahren